Schrebergarten

Seit 2019 haben wir einen Schrebergarten, der keiner sein will. Genauer gesagt, soll es ein Insektengarten werden. Wir bauen daher kein Gemüse an, sondern pflanzen vorwiegend einheimische Gehölze und Blühpflanzen für Schmetterlinge, Bienen und viele andere Insekten.

Dies ist möglich, da es für die Gartenzeile am Röderteich keine klassische Schrebergartensatzung gibt. Der Garten liegt unmittelbar neben dem großen Röderteich und hat somit den Vorteil, dass wir in einem Geräteschuppen unsere Werkzeuge für die Teichpflege unterbringen können.

so haben wir ihn übernommen

Der Garten lag mindestens ein Jahr brach und war vollständig ausgeräumt. Somit können wir ganz frei planen und neu aufbauen. Natürlich ist viel zu tun. Die Zäune sind auf 3 Seiten völlig kaputt bzw. stark reparaturbedürftig.

Anfang April haben wir schon einmal das alte Gras abgemäht und den kaputten Zaun entfernt

Ganz herzlich möchten wir uns bei Thomas H. bedanken, der die Ponyhaltung aufgegeben und uns seinen ausgedienten LKW-Koffer und ehemaligen Lagerraum für Stroh und Heu vermacht hat!

es gibt viele hilfbereite Leute – vielen Dank!

Dank der Hilfe von Heinzelmännchen und deren Radlader konnten wir unseren neuen Geräteschuppen auch schon in den Garten versetzen. Jetzt wird er noch genau ausgerichtet, abgeschliffen und landschaftsfreundlich angemalt.

jetzt wird er noch ausgerichtet und neu gestrichen

Der Garten soll aber nicht nur für die Insekten sein, sondern auch für unsere NABU-Gruppe ein Treffpunkt. Bislang hatten wir nur Arbeitseinsätze – künftig können wir uns auch einfach mal nur zum Grillen und Säbbeln treffen.