Lobchenteiche

Die ehemalige Fischzucht in Großharthau besteht aus insgesamt 12 Teichen. Im Wald liegt noch ein kleiner Weiher den wir „Kranichweiher“ nennen, da dort fast jedes Jahr die Kraniche brüten.

Auch dieses Jahr sind die Kraniche auf der angrenzenden Wiese – ob sie bei uns brüten, wissen wir noch nicht.

Die gesamte Anlage ist FFH-Gebiet, NABU Eigentum und wird seit einigen Jahren nicht mehr bewirtschaftet. Wir arbeiten nun fleissig daran, wieder eine intakte aquatische Biozönose herzustellen. Klingt kompliziert – ist es aber nicht – es bedeutet, dass alle Pflanzen und Tiere im Gleichgewicht und vergesellschaftet vorkommen.

zuerst wurde der Wasserzulauf notdürftig repariert

Der größte Teich ist unser Schwanenteich der am Ende der langen Teichreihe liegt, bevor das Wasser dann in Richtung Wesenitz abfließt.

nach dem Arbeitseinsatz

Die Anlage ist insgesamt in einem schlechten Zustand. Insbesondere das Wehr vor Teich 1 macht uns große Sorgen, da es permanent unter- und umspült wird. Ebenso sind alle Zu- und Abläufe (Mönche) defekt. Die Dämme teilweise weggespült, durchbochen und sehr uneben.

ein defekter Mönch (Auslauf) an Teich 11 wartet auf seine Reparatur

Das größte Problem aber ist die Verschlammung. Alle Teiche sind randvoll mit Schlamm und haben selbst bei vollem Aufstau nur ca. 30 cm Wasserstand.

Der Dammbruch am Teich 10 wurde repariert und der Teich ist wieder voll

Doch wir sind eine schlagkräftige Truppe und haben in den ersten beiden Jahren schon viel bewirkt. Die Wasserversorgung erfolgt wieder zuverlässig und 10 von den 12 Teichen sind bespannt (gefüllt). Insbesondere die Amphibien freuen sich darüber und sind zahlreich vorhanden.

reparierter Mönch mit neuen Staubrettern

Im letzten Jahr wurde ein Antrag auf Zuschüsse im Rahmen des Programms „Sächsisches Erbe“ gestellt und wir sind zuversichtlich, dass wir einen positiven Bescheid bekommen. Mit dem Geld sollen dann das Wehr und der Vorlauf repariert, sowie mindestens 2 Teiche entschlammt werden.

Die Lobchenteiche sind unser größtes Arbeitsprojekt, da dort sehr viel zu tun ist. Aber es macht auch sehr viel Spaß zu sehen, wie die Natur die instandgesetzten Teiche wieder erobert.